Dank für langjähriges Umwelt-Engagement

Zu Ehren des Mitglieds des BN-Landesbeirats und Fürther Vorstandsmitglieds Prof. Dr. Günter Witzsch lud die Kreisgruppe Fürth-Stadt des BUND Naturschutz zu einem feierlichen Empfang ein. Aus Anlass seines 80. Geburtstags waren Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung sowie Vertreter von Parteien und Vereinen dazu erschienen.

Beim Empfang zu Ehren des Jubilars, von links: BN-Vorsitzender Prof. Dr. Hubert Weiger, Prof. Dr. Günter Witzsch, OB Dr. Thomas Jung, BN-Kreisvorsitzender Reinhard Scheuerlein

21.03.2017

OB Dr. Thomas Jung würdigte besonders, dass Günter Witzsch zu der seltenen Spezies gehöre, die sowohl das Thema Umweltschutz als auch den engagierten Einsatz für ein geeintes Europa in einer Person glaubhaft verkörpere. Als Vorsitzender des Kreisverbands Fürth der Europa-Union setzt er sich nach wie vor für den Zusammenhalt Europas ein.

Der BN- und BUND-Vorsitzende Prof. Dr. Hubert Weiger hob besonders hervor, dass Günter Witzsch wie kaum sonst jemand den Slogan "Global denken, lokal handeln" mit Leben erfüllte. Neben seiner Teilnahme an zahlreichen UN-Klimakonferenzen, bei denen er den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vertrat, setzte er sich viele Jahre lang als Fürther SPD-Stadtrat für konkreten Natur- und Umweltschutz vor Ort ein. Hubert Weiger betonte, dass er das umweltpolitische Engagement der Kommunen für Fortschritte im Umweltschutz für mindestens genauso wichtig hält wie die entsprechenden Aktivitäten auf Landes- und Bundesebene.

Der BN-Kreisvorsitzende Reinhard Scheuerlein dankte Günter Witzsch für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand der Kreisgruppe Fürth-Stadt, wo er auch bei Umweltschutz-Aktionen mit seiner Unterstützung stets zur Stelle war.