Zur Startseite
  • BN-Shop
  • Links

Fürther Themen

  • Übersicht
  • TTIP, CETA & Co.

Energiewende und Klimaschutz

  • Home  › 
  • Aktuelles

Echte Alternativenprüfung gefordert

Der BUND Naturschutz (BN) begrüßt, dass die Stadt Fürth Alternativen zum ursprünglich geplanten Umbau des Waldheims Sonnenlands und zum Verkauf als Eigentumswohnungen untersucht. Allerdings hält der BN eine weitergehende Prüfung von anderweitigen Nutzungen für erforderlich (z.B. als Umweltstation und/oder Waldkindergarten) und ruft die Mitglieder des Fürther Stadtrats dazu auf, die notwendigen Schritte einzuleiten.

09.12.2020

Entscheidend muss nach Auffassung des BUND Naturschutz sein, dass das Gelände im Eigentum der Stadt Fürth bleibt, keine baulichen Erweiterungen stattfinden und die Nutzung mit dem Wald und den bestehenden Schutzgebieten verträglich ist. Auch ein vollständiger Rückbau darf an diesem sensiblen Standort als Planungsalternative nicht ausgeschlossen werden.

Nach wie vor hält der BUND Naturschutz den angedachten Umbau mit dem Ziel des Verkaufs als Eigentumswohnungsanlage an diesem Standort inmitten des Fürther Stadtwalds für vollkommen inakzeptabel. Damit würde die Stadt Fürth eine völlig falsche Richtung der Stadtentwicklung zu Lasten des Waldes einschlagen. Dagegen schließt der BN gegebenenfalls auch rechtliche Schritte nicht aus. Die zustimmenden Rückmeldungen zahlreicher Fürther Bürgerinnen und Bürger bestärken uns in dieser Auffassung.