Wie stehen Stadtratskandidatinnen und -kandidaten zu Fürther Umweltthemen?

Der BUND Naturschutz bringt den Natur- und Umweltschutz in Fürth auch im Kommunalwahlkampf 2020 in besonderer Weise zur Sprache. Die Kommunen spielen eine zentrale Rolle beim Natur- und Klimaschutz. Daher hat die Fürther BN-Kreisgruppe einen zweiseitigen Umfragebogen mit aktuellen konkreten Umweltthemen erstellt und bereits vor Weihnachten an die Parteien versandt.

Pegnitztal Fürth Rathaus

Pegnitztal mit Fürther Rathaus

01.03.2020

Nun haben insgesamt 58 Kandidatinnen und Kandidaten die Fragen zu den Themen „Stadtplanung" und "Stadtgrün“, „Verkehr“ sowie „Energiewende und Klimaschutz“ beantwortet. Wir bedanken uns herzlich bei den teilnehmenden Kandidatinnen und Kandidaten.

Hier finden Sie die Ergebnisse. Bitte berücksichtigen Sie diese auch bei Ihnen Wahlentscheidungen.

Antworten der Kandidatinnen und Kandidaten zu den Themen "Stadtplanung und Stadtgrün"

Antworten der Kandidatinnen und Kandidaten zum Thema "Verkehr"

Antworten der Kandidatinnen und Kandidaten zu den Themen "Klimaschutz und Sonstige"

Leerer Umfragebogen zur Kommunalwahl 2020

Durch diese Umfrage soll es auch für die Wählerinnen und Wähler transparenter werden, inwieweit Kandidatinnen und Kandidaten der verschiedenen Parteien bereit sind, sich für Natur- und Umweltschutz im Stadtgebiet und für deren positive Wirkungen auf die Menschen in der Stadt einzusetzen. Alle Aussagen beziehen sich auf die Stadtratsperiode 2020 bis 2026.

Bereits seit der Kommunalwahl 1984 hat sich der Fürther BUND Naturschutz bei allen Stadtrats- und OB-Wahlen im Vorfeld in ähnlicher Weise eingebracht und an die Parteien gewandt. So hat es auch zur Kommunalwahl 2014 eine ähnliche Kandidatenumfrage gegeben:

Auswertung der Kandidatenumfrage zur Kommunalwahl 2014